Das Album der Woche

Anna rossinelli - White Garden

Da gab es Einiges zu verarbeiten! Anna Rossinelli ist nicht nur die Band, so heisst auch die Sängerin, die damals unserer Nation so viele Chancen im Eurovision Songcontest bescheren konnte. Diese Zeiten sind aber längst vorbei. Längst ist die gebürtige Baslerin weitergezogen, mit ihrem Freund und einem gemeinsamen Musiker haben sie die Vereinigten Staaten durchkreuzt und Inspirationen für das bahnbrechende Album „Takes Two To Tango“ gesammelt.

Nach dem Erfolg des letzten Albums, welchen sie der musikalischen Authentizität verdanken dürfen, haben sie trotzdem umgesattelt. Doch war es ohnehin Zeit für Neues. Nach 12 Jahren Beziehung trennte sich Anna von ihrem Mitmusiker und Freund Georg. Dabei raschelte es laut im Blätterwald. Überall hat Anna hinstehen und über die Trennung reden dürfen. Die erstaunten Reaktionen, nachdem sie verlauten liess, dass sie trotzdem weiterhin mit Georg in der Band bleiben wolle, klingte irgendwann ab. Was aber bestanden blieb, sind die Erinnerungen an diese Trennung. Und zwar in Form von Songs auf dem neuen Album „White Garden“. Das Papier ist neu, es ist weiss, und es will neu beschrieben werden. Die jungen Pflanzen sollen wachsen. Daher der mystische Albumtitel. Anna Rossinelli ist darauf musikalisch elektronischer unterwegs, nicht zuletzt auch durch die Produktionshilfe von Pablo Nouvelle. Es bleibt kein Zweifel, da gab es Einiges zu verarbeiten. Das Resultat aber ist schön anzuhören.

Am Montag um 11.20 und 18.20 Uhr stellen wir Dir das neue Album von Anna Rossinelli vor.

Bildquelle:  tageswoche.ch


Back to top