Das Album der Woche

James Blunt – Once Upon A Mind

Zurück auf Anfang

"Once Upon A Mind" folgt als sechstes Studioalbum von James Blunt, der 2004 seinen Durchbruch mit dem Debütalbum "Back To Bedlam" und der darauf enthaltenen Hymne der Liebe "You're Beautiful" schaffte. „Once Upon A Mind“ ist das bisher persönlichste Album des Briten und befasst sich Song für Song mit den Erfahrungen, die er im Leben gesammelt hat. So fand sich James Blunt beispielsweise im offiziellen Video zum aktuellen Hit "Cold" genau dort wieder, wo er mit "You're Beautiful" startete. Das Album fühlt sich wie eine weise Reise an, die einen viel erfahreneren James Blunt zeigt.

 

„Ich denke, dies ist das ehrlichste Album, das ich je gemacht habe“, befindet James Blunt. „’Back To Bedlam’ war insofern ähnlich, dass ich seit einer Weile über meine Lebenserfahrungen zu der Zeit geschrieben hatte und sie auf meinem Debüt zusammenkamen. Und jeder Song dieses Albums steht für etwas, das ich derzeit durchlebe oder in jüngerer Zeit erlebt habe. Es ist ein sehr persönliches Album und ich bin stolz, es mit der Welt teilen zu können.“

 

Stärkster Moment auf dem Album ist sicherlich die Ballade „Monsters“, die Blunt für seinen schwerkranken Vater singt. „Once Upon A Mind“ ist gespickt mit Songs für Leute, die sich in dieser Jahreszeit nicht nur die Ohren gerne wärmen lassen, sondern auch das Herz.

 

Am Montag um 11.20 und 18.20 Uhr stellen wir Dir das neue Album von James Blunt vor.

 

Bildquelle: warnermusic.ch


Back to top