Das Album der Woche

Passenger – Runaway

Der neue alte Passenger.

Passengers Album „Young As The Morning, Old As The Sea“ aus dem Jahr 2016 stieg in Großbritannien - noch vor Bruce Springsteen - auf Platz 1 in die Charts ein. Die anschließende Tournee war die bis dato größte Headliner-Tour in der Karriere von Mike Rosenberg und zog in 29 Ländern insgesamt 1,4 Millionen Zuschauer an, darunter allein 13.500 Menschen in Amsterdams Ziggo Dome. Passenger geht nun auch im Zuge der Veröffentlichung von „Runaway“ auf eine ausgedehnte Welttournee, die am 29. August 2018 mit einem bereits ausverkauften Konzert in der Queens Hall in Edinburgh beginnt. Die Konzerte in London, Manchester, Birmingham und Brighton sind ebenfalls bereits ausverkauft.

Passenger ist einer der erfolgreichsten britischen Künstler der letzten zehn Jahre, ein wahres Streaming-Phänomen, allein auf Spotify verzeichnet er mehr als eine Milliarde Streams. Der Videoclip zu der Single „Let Her Go“ kommt bei YouTube sogar auf zwei Milliarden Views. Die Single erreichte in 19 Ländern Platz 1 der Charts und das dazugehörige Album „All The Little Lights“ erreichte in elf Ländern Platin respektive Multi-Platin.

„Runaway“ zeigt Passenger von seiner epischeren Seite: Die Melodien sind ein unvergessliches Erlebnis, die Refrains einfach gigantisch. Das Album, Rosenbergs zehntes in elf Jahren, nahm er gemeinsam mit seinem Co-Produzenten Chris Vallejo in Großbritannien und Australien auf, doch die Klangästhetik ist eindeutig amerikanisch. „Mein Dad ist Amerikaner“, erklärt Rosenberg, „und wir reisten regelmäßig jeden zweiten Sommer dorthin, als ich noch ein Kind war. Ich habe es dort immer geliebt und bin von dem Land, glaube ich, regelrecht ein wenig verführt worden. Wenn man aus England kam, war es aber auch ein unglaublicher Kulturschock.“

Am Montag um 11.20 und 18.20 Uhr stellen wir Dir das neue Album von Passenger vor.

Bildquelle:  wegow.com


Back to top