Das Album der Woche

Stress - Sincérement

Auf Messers Schneide

„Sincérement“ – mit herzlichen Grüssen: Eigentlich klingt der Name des neunten Studioalbums von Stress freundlich und versöhnlich, wäre da nicht gleichzeitig die Rasierklinge auf dem Albumcover. Die letzten fünf Jahre waren für Stress alles andere als einfach: vom gestörten Verhältnis zum Vater geplagt und von der Freundin betrogen fällt Stress in eine Depression. Der Romand überlegt sogar sich das Leben zu nehmen. Stress hat sich wieder gefangen und verarbeitet diese schwere Zeit nun musikalisch. Aus dem einst supercoolen und harten Rapper ist ein verletzlicher und nachdenklicher Mensch geworden. Mit „Sincérement“ zeigt der mittlerweile 42jährige, dass an der Redewendung „harte Schale, weicher Kern“ sehr viel mehr dran ist, als man auf den ersten Blick vermutet. Wir mögen diesen neuen verletzlichen Stress und hätten gerne mehr davon.

Am Montag um 11.20 und 18.20 Uhr stellen wir Dir das neue Album von Stress vor.

 


Back to top