Gurtenfestival 2018

Der erste Teil des Line-Ups ist bekannt!

Nach den bereits kommunizierten Headlinern "Gorillaz" und "Prophets of Rage" ist nun ein erster grosser Teil des 35. Gurtenfestivals (11. - 14. Juli 2018) bekannt gegeben worden. Neben den Headlinern Cro und alt-J sind Namen wie Alice Merton, Bonez MC & Raf Camora, Wincent Weiss, Angus & Julia Stone, Kraftklub, oder Parcels auf dem Programm zu finden.

Mittwoch, 11. Juli
Gorillaz | Damian «Jr. Gong» Marley | 257ers | Alice Merton | Hecht | The Cat Empire

Donnerstag, 12. Juli
Prophets of Rage | Bausa | Hayden James | Oscar and the Wolf | Parcels | Sofi Tukker

Freitag, 13. Juli
alt-­J | Angus & Julia Stone | Kraftklub | Aurora | Opal Ocean | SXTN

Samstag, 14. Juli
Cro | Bonez MC & Raf Camora | | Confidence Man | Dotan | Kontra K | Rhys Lewis | Wincent Weiss

Die englische Alternative-­Band alt-­J stellt ihr jüngstes Erfolgsalbum «Relaxer» (Top 3 in den Schweizer Charts) live auf dem Gurten vor. Als vierter Headliner konnte Cro verpflichtet werden. Mit seinem neusten Werk «tru.» hat der deutsche Rapper mit Panda-­Maske nahtlos an die beiden Vorgänger angeknüpft. Seine Mischung aus Rap und Pop ist noch eine Spur experimentierfreudiger geworden. Geblieben sind aber seine grossen Chart-­Erfolge und ausverkauften Shows. Cro wird am Samstag auf der Hauptbühne auftreten. Damit sind alle Headliner des diesjährigen Gurtenfestival bekannt. Gorillaz und Prophets of Rage wurden bereits im Dezember angekündigt.

Am ersten Festivaltag stehen nebst den Gorillaz auch The Cat Empire auf der Hauptbühne. Mit ihrem furiosen Stilmix aus Pop, Jazz, Rock, Ska, Latin, Hip-­Hop und Funk hat die australische Band das Gurten-­Publikum zuletzt vor vier Jahren begeistert. Poppiger geht es bei Alice Merton zu und her. Ihr ist mit der Erfolgs Single «No Roots» einer der grössten Hits der letzten Monate gelungen. Die derzeit angesagtesten Mundart-­Indie-­Popper Hecht werden ein brandneues Album auf der Zeltbühne präsentieren. Ein schlagfertiger, äusserst humorvoller Mix aus Hip-­Hop, Pop, Electro, Rock und Schlager bringen die 257ers aus Deutschland mit auf den Berner Hausberg. Ausserdem tritt Damian «Jr. Gong» Marley auf, der jüngste Spross des legendären Bob Marley. Er steht für Roots-­Reggae-­Songs mit Dancehall-­Einflüssen.

Dank seiner Single «Was du Liebe nennst» ist er endgültig in der deutschen Hip-­Hop-­Szene angekommen. Die Rede ist von Bausa, der auf seinem Debüt «Dreifarbenhaus» massive Beats mit viel Synthie-­Klängen und souligen Harmonien paart und am Donnerstag am Gurtenfestival auftritt. Dazu kommt House vom Überraschungs-­Duo Sofi Tukker aus New York sowie von Hayden James aus Australien, coolster Disco Funk von Parcels und Electro-­Pop aus Belgien von Oscar and the Wolf. Headliner am Donnerstag sind Prophets of Rage. Sie bestehen aus Mitgliedern von Rage Against The Machine, Public Enemy und Cypress Hill und bringen eine geballte Ladung Musikgeschichte nach Bern.

Flankiert werden die Freitags-­Headliner alt-­J von Kraftklub. Gurten-­Fans wissen, dass die deutsche Band dank ihrer Mischung aus Rock, Punk, Indie und Rap für energiegeladene Shows garantiert und das Publikum vom ersten bis zum letzten Ton mitfeiert. In Australien zuhause sind Opal Ocean. Das Instrumental Duo fusioniert Rock, Flamenco und progressive Pop-­Arrangements. Daneben steht der Freitag im Zeichen von Frauen-­Power: SXTN sind ein deutsches Hip-­Hop-­Duo. Die beiden Rapperinnen nehmen kein Blatt vor den Mund und provozieren in ihren Songs mit Klischees und derben Wortspielen. Kühler geht es bei Aurora zu und her. Die junge Sängerin aus Norwegen bringt verträumten Indie-­Pop nach Bern. Auch bei Angus & Julia Stone steht eine Frau im Rampenlicht. Das Geschwister-­Paar aus Australien stellt sein neues Folk-­Meisterwerk «Snow» live vor.

Cro wird am Samstag nicht der einzige Künstler aus der Hip-­Hop-­Ecke sein. Aktuell räumen Bonez MC & Raf Camora mit ihrer Mischung aus deutschem Gangsta-­Rap, Pop und Dancehall in den Hitparaden im grossen Stil ab. Und auch Kontra K hat mit seinem Rap-­Album «Labyrinth» die Charts aufgemischt. Daneben darf sich das Publikum auf deutsche Pop-­Songs von Wincent Weiss, Electro-­Pop aus Dänemark von , Folk-­Songs des niederländischen Sängers Dotan und feinsten Soul des Newcomers Rhys Lewis freuen. Zum Abschluss steht Confidence Man aus Australien, die momentan aufregendste Electro-­Pop-­Band, auf der Gurten-­Bühne.

Damit sind bereits 26 von über 50 Live-­Acts des Gurtenfestival 2018 bekannt. Weitere Acts werden in Kürze angekündigt. Das Programm der Dance Tents folgt im Frühling.


Back to top