Abstimmungen 10. Juni

Reitschule, Geldspielgesetz, Vollgeldinitiative

Am Sonntag, 10.Juni stimmt das Schweizer Stimmvolk über zwei Vorlagen ab. Auch die Stadtberner werden an die Urne gebeten.

Die Grosse Halle auf dem Reitschul-Areal kann saniert werden. Die Stadtberner Stimmberechtigten haben den Baukredit von drei Millionen Franken mit Zweidrittels-Mehrheit gutgeheissen.

Auch die Zonenplan-Änderung Rehag wurde angenommen. Damit kann die stillgelegte Tongrube im Westen der Stadt ab aufgefüllt werden und ein Naturschutzgebiet soll entstehen. 

Das Schweizer Stimmvolk hat entschieden, dass künftig nicht nur die Nationalbank Geld schaffen darf. Es hat die Vollgeld-Initiatve deutlich abgelehnt. Auch der Kanton Bern sagte mit 76,8 Prozent Nein zur Vollgeld-Initiative.

Das neue Geldspielgesetz will den Schweizer Geldspielmarkt modernisieren. Anbieter von Geldspielen sollen zudem weiterhin einen Beitrag an das Gemeinwohl leisten. Das Schweizer Stimmvolk sagt deutlich Ja zur Vorlage.

Hasle bei Burgdorf sagt Ja zum Mietvertrag für das Durchgangszentrum für Asylsuchende in Schafhausen. Die Heilsarmee darft im ehemaligen Schulhaus auch weiterhin ein Durchgangszentrum betreiben.

Die Gemeinde Wichtrach gibt ihr Elektrizitäts-verteil-netz in Nieder-wichtrach ab – an die BKW Energie AG. Das Stimmvolk sagte deutlich Ja mit 88-Prozent.

In der Gemeinde Vechigen kann die Schulanlage Stämpbach saniert werden. Rund 60 Prozent der Stimmberechtigten hat einen Kredit von 15,7 Millionen Franken genehmigt.

Die Firma Kästli kann in Rubigen ein neues Kiesabbau-Gebiet in Angriff nehmen. Die Stimmberechtigten haben die Überbauungsordnung Rütiweid mit 59 Prozent angenommen.

In Aarberg wird ein neues Schulhaus gebaut. Die Stimmberechtigten sagten mit knapp 83 Prozent deutlich Ja zu einem Kredit von 8,5 Millionen Franken. 

Die Gemeinde Bätterkinden kann den Neubau einer Doppelturnhalle planen. Mit 632 Ja- zu 227 Nein-Stimmen haben die Stimmberechtigten den Projektierungs-kredit von 1,3 Millionen Franken deutlich angenommen.

Trotz grosser Opposition: 57 Prozent der Stimmberechtigten in Ersigen sagten ja zur Sanierung der Rumendingen-strasse in Ersigen

Die Bevölkerung von Lützelflüh sagt deutlich Ja zum Lernschwimmbecken. Es kann nun für 1,1 Millionen Franken erneuert werden.


Back to top